DE | EN
Menu

Die Gesellschafter

Die Gesellschafter des ECBE tragen gemeinsam die unternehmerische Verantwortung.

Michael H. Kramarsch Michael H. Kramarsch ist Gesellschafter von ECBE PUBLIC. Hauptberuflich führt er als Gründer, Delegierter des Verwaltungsrats und Managing Partner die hkp/// group. Nach dem Abschluss seines betriebswirtschaftlichen Studiums an der Donauuniversität Krems war er u.a. 13 Jahre für eine internationale HR-Management-Beratung tätig. Zuletzt als Managing Partner für den deutschsprachigen Raum. Durch seine insgesamt mehr als 20-jährige Tätigkeit als Berater mit den Schwerpunkten Corporate Governance, Performance Management und Top-Executive-Vergütung in Industrieunternehmen und Banken, konnte er breite Erfahrung in der Beratung von Aufsichts- und Verwaltungsräten sowie Vorständen im In- und Ausland sammeln. Herr Kramarsch war darüber hinaus mehrfach Sachverständiger für die Deutsche Regierungskommission Corporate Governance. Er ist Gründungsmitglied und Vorsitzender des Vorstands der Vereinigung unabhängiger Vergütungsberater (VUVB) sowie Beirat am HHL Center for Corporate Governance, Leipzig. Diese vielfältigen Erfahrungen bringt er bei der ECBE ein, um die Prozesse und eingesetzten Instrumente kontinuierlich weiterzuentwickeln und für die Organarbeit nutzbar zu machen.

Lars Scheider Lars Scheider ist Gesellschafter von ECBE PUBLIC. Er ist seit über 18 Jahre im Beteiligungsmanagement der Stadt Frankfurt am Main beschäftigt. In seiner Funktion als Leiter des Beteiligungsmanagements verantwortet er die Grundsatzfragen der Beteiligungssteuerung der rund 500 Beteiligungsgesellschaften der Stadt das Beteiligungscontrolling und die kommunale Mandatsbetreuung. Überörtlich arbeitet Lars Scheider in dem Fachgremium des Deutschen Städtetages, das sich mit der kommunalen Wirtschafts- und Beteiligungspolitik befasst. In den vergangen Jahren hat er bei kommunalnahen Einrichtungen bei Berichtsprojekten zur Beteiligungssteuerung sowie Führungs- und Informationssystemen mitgearbeitet.
Lars Scheider hält eine Vielzahl von Fachvorträgen zu den Themenkreisen des Beteiligungsmanagement und -controlling, der Public Corporate Governance sowie den Anforderungen des europäischen Beihilferechts für die privatwirtschaftliche Betätigung der öffentlichen Hand.

Dr. Stefan Vogg Dr. Stefan Vogg ist Gesellschafter und Geschäftsführer von ECBE PUBLIC. Im Anschluss an sein rechtwissenschaftliches Studium an der Universität Augsburg arbeitete er dort als wissenschaftlicher Mitarbeiter. Nach Abschluss seiner Promotion war er zunächst im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen als Regierungsrat tätig. Von 1995 bis 2013 übernahm er verschiedene Führungs- und Leitungspositionen innerhalb des E.ON-Konzerns bzw. dessen Vorgängerunternehmen. Unter anderem war er mehrere Jahre als Bereichsleiter Vorstandsangelegenheiten bei E.ON AG, als Vorstandsmitglied bei E.ON Energie AG und als Vorstandsmitglied bei E.ON Ruhrgas AG tätig. Durch seine vielfältigen Aufgabengebiete und Tätigkeiten innerhalb des E.ON-Konzerns hat Herr Dr. Vogg umfassende Kenntnisse im Bereich der Vorstands- und Aufsichtsratsarbeit und der entsprechenden Prozesse bzw. Instrumente aufgebaut. Aufgrund dieser Erfahrungen kümmert er sich bei ECBE vor allem um die inhaltliche Weiterentwicklung der Tools und Dienstleistungen von ECBE. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Vertrieb und das Neukundengeschäft.

Prof. Dr. Michael Wolff Prof. Dr. Michael Wolff ist Gesellschafter und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats von ECBE PUBLIC. Er ist Inhaber der Professur für Management und Controlling an der Georg-August-Universität Göttingen. Zuvor hatte er einen Lehrstuhl für Corporate Governance an der Johannes-Gutenberg Universität Mainz inne. Darüber hinaus war er u.a. als Berater für McKinsey & Company, Inc. tätig. Im Rahmen seiner Forschung beschäftigt er sich mit unterschiedlichsten Fragestellungen der Corporate Governance. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf verschiedensten Aspekten der Aufsichtsratsarbeit, wobei er u.a. regelmäßig Studien zu Themen wie der Aufsichtsratszusammensetzung und Effizienzprüfung publiziert. Methodisch nutzt er dabei unterschiedlichste State of the Art-Ansätze der Statistik und Ökonometrie. Zusätzlich steht er durch Trainings und Coachings im regelmäßigen Austausch mit Aufsichtsräten. Unter anderem sitzt er im Fachbeirat des Handelsblatt Exekutivprogramms für Aufsichtsräte und ist Dozent im Rahmen dieses Programms.